Biographie

Ich weiß, dass nicht jeder ellenlange „Selbstdarstellungen“ lesen will – deshalb möchte ich Ihnen das Ganze in drei Versionen anbieten um mich somit den jeweiligen Leser-Vorlieben anzupassen 😉

Biographie in sehr kurz

Geboren in Hanau, erfolgreich medizinische, psychologische und psychotherapeutische Ausbildungen absolviert…
Jetzt hier – in meiner eigenen Praxis und Schule!

Biographie in Kurzfassung

Geboren wurde ich im Herzen von Hanau, habe dann in jungen Jahren mein Examen zur Kinderkrankenschwester absolviert, habe geheiratet und bin schließlich selbst Mutter zweier Kinder geworden. Ich erprobte mich unterdessen in den verschiedensten Berufsfeldern, wie

– im psychosomatisch-stationären Bereich,
– im ambulanten medizinisch-biologischen-Ernährungsbereich
– und den nicht zu unterschätzenden (den auch immer wieder gern vergessen zu erwähnenden) Hausfrauenbereich mit der Hauptaufgabe Mutter zweier Kinder und dessen Taxifahrerin zu sein.

Die Ausbildung zur Sozial- und Lebensberaterin folgte …. der Entschluss meine Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie abzulegen war nicht mehr aufzuhalten.

Schließlich begann ich auch die Ausbildung zur Systemischen Familientherapeutin und die der Traumatherapeutin – erfüllte mir den Traum einer eigenen Beratungspraxis und eröffnete auch mein Heilpraktisches Zentrum für Psychotherapie MainKinzig mit eigener Heilpraktiker-Schule.

Biographie in lang

Ich habe im Jahr 1966 in Hanau, der Heimat der Gebrüder Grimm, als Erstgeborene meiner Eltern, das Licht der Welt erblickt. Ich kann mich glücklich schätzen, dass ich auf eine erfüllte Kindheit zurückblicken darf. Meinem Bruder und mir wurde ein Menschenbild vermittelt, das von Respekt, Toleranz und Wohlwollen geprägt ist. All diese Werte begleiten mich auch heute noch bei meiner täglichen Arbeit. Mittlerweile bin ich selbst Mutter von zwei erwachsenen Kindern und seit 1991 glücklich mit meinem Mann verheiratet.

Nach meiner Ausbildung zur Kinderkrankenschwester arbeitete ich lange in einer Klinik für Kinder und Erwachsene, in der ich erstmals Kontakt mit vielen psychosomatisch erkrankten Menschen hatte.

Ich war trotz meiner Kinder immer, wenn auch nur stundenweise, in verschiedenen sozialen Bereichen tätig und war nach und nach immer mehr davon überzeugt, dass der Mensch mit seinen Erkrankungen und seinen Problemen ganzheitlich zu sehen ist.

Mein Weg hat mich über die Arbeit in der Medizin – die ein solides Fundament des Verständnisses des menschlichen Körpers darstellt – zur Arbeit mit der Psyche geführt.

Meine Psychotherapie-Ausbildung begann ich mit der Weiterbildung zur Lebens- und Sozialberaterin bei der BTS. Hier lernte ich, in meiner Arbeit mit den Menschen, verschiedene Methoden zu einem wirkungsvollen „Werkzeugkasten“ zu kombinierten, um Menschen auf ihrem Weg zu einem erfüllten und ausgeglichenem Leben zu unterstützen.

Danach entschloss ich mich, den Heilpraktiker für Psychotherapie, die Ausbildung zur Systemischen Familientherapeutin und die Weiterbildung in systemischer Aufstellungsarbeit zu machen. Mein großes Interesse gilt heute der Traumatherapie. Auch hier absolvierte ich einige Weiterbildungen u.a. bei Ellert R.S. Nijenhuis (traumabezogene Dissoziationen) oder bei Jochen Peichl die Ego-State-Therapie. 2019 ist eine Ausbildung der mehrgenerationalen Traumaaufstellungsarbeit bei Franz Ruppert geplant. Zurzeit erweitere ich aber erst einmal mein Wissen in der Psychosomatik bei Rüdiger Dahlke….

Vor vielen Jahren eröffnete meine eigene Praxis für ganzheitliche Psychotherapie, in Bruchköbel und arbeitete mit viel Freude zusätzlich als Dozentin an einer Heilpraktikerschule bei Aschaffenburg. Später habe ich dann auch meine eigene Psychotherapeutische Heilpraktikerschule gegründet und bin dort mit viel Spaß in der Fort- und Weiterbildung verschiedener psychologischer Tätigkeitsfelder tätig.

Meine Schwerpunktthemen sind hierbei:
Berufsbegleitende 1-2jährige Ausbildung zum Psychologischen BeraterIn bzw. HeilpraktikerIn für Psychotherapie.
Eine fundierte Verbindung von Theorie und Praxis kennzeichnet meine Dozententätigkeit.

Den Ausgleich zu meiner Arbeit finde ich in meiner gestalterischen, kreativen Seite wie z.B. in der Acrylmalerei und auch das Nordic-Walking und Fahrradfahren, dass ich immer wieder gerne mit meinem Mann genieße, gehören zu meinem Leben.

Herzliche Grüße Ihre
Claudia Eckert