Heilpraktiker Psychotherapie

Berufsbegleitende Aus-und Weiterbildung

Den Kurs halten, auch wenn es stürmig wird…
Meine Schule ist wieder „live“ für Sie geöffnet!

COVID-19 Info

Hygiene- und Verhaltensregeln für die Veranstaltungen im Heilpraktischen Zentrum für Psychotherapie

Liebe Teilnehmer meiner Aus- und Weiterbildungen

Angesichts der Corona-Virus-Pandemie möchte ich meine Internetseite nutzen, um Sie möglichst präzise zu informieren.

Die Gesundheit aller Teilnehmenden und Mitarbeitenden in meinem Zentrum steht für mich an erster Stelle. Daher begrüße ich die behördlichen Auflagen, aufgrund derer die Durchführungen von Aus- und Weiterbildungen wieder möglich ist.
Für die reibungslose Einhaltung der Maßnahmen ist die Mithilfe von uns allen gefragt.
Vielen Dank dafür schon einmal im Voraus!

Für Sie und mein Zentrum bedeutet dies Folgendes:

  • Verzichten wir auf das gewohnte Händeschütteln und greifen wir zurück auf alternative Begrüßungsformen, wie ein freundliches Winken, das traditionelle indische Namasté oder begrüßen uns einfach mit einem freundlichen Lächeln.
  • Kommen Sie möglichst nicht unangemeldet in meiner Praxis, sondern kontaktieren Sie mich im Vorfeld per Telefon oder E-Mail.
  • Bitte kommen Sie grundsätzlich mit einem Mund-Nasen-Schutz in mein Zentrum. Sobald Sie Platz genommen haben, können Sie diesen ablegen, da die Sitzmöglichkeiten grundsätzlich über 1,5 m Abstand betragen.
  • Im Schulbetrieb wird nur noch jeder zweite Platz besetzt werden, um den empfohlenen Abstand von 1,5 – 2m einzuhalten. Denken Sie bitte auch beim Kontakt im Empfangsbereich an diese Regel.
  • Achten Sie bitte auf die korrekte Hust- und Niestikette (Taschentuch, Armbeuge)
  • Desinfektionsmittel stehen ausreichend zur Verfügung – bitte achten Sie auf eine ausreichende und korrekte Händehygiene.
  • Wie andere respiratorische Erreger kann eine Infektion mit dem Coronavirus zu einer Atemwegsinfektion mit Symptomen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber führen, evtl. auch Durchfall, Geruchs- und Geschmacksverlust oder auch bei einem schwereren Verlauf mit Atemproblemen und Lungenentzündung einhergehen.
  • Weisen Sie aktuell (Erkältungs-) Symptome (insbesondere Fieber und trockenen Husten) auf, sagen Sie bitte rechtzeitig Ihren Weiterbildungstermin bei mir wieder ab.
  • Sollten Sie persönlichen Kontakt zu einer Person mit nachgewiesener SARS-CoV-2 Infektion gehabt haben, so wenden Sie sich bitte unverzüglich an das Gesundheitsamt Ihres ersten Wohnsitzes oder an das Gesundheitsamt Main-Kinzig in Gelnhausen.

Ich danke Ihnen allen für die gegenseitige Rücksichtnahme, für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Für laufend aktualisierte Informationen verweise ich auf die Internetseite des Robert Koch Institutes unter www.rki.de

Heilpraktiker für Psychotherapie – Ein anspruchsvoller und vielseitiger Beruf mit Zukunft!
Durch das Heilpraktikergesetz gibt es die Möglichkeit, mit oder auch ohne einen Universitätsabschluss, in eigener Praxis, Psychotherapie auszuüben. Mit der amtlichen Heilerlaubnis können Sie später mit vielen psychotherapeutischen Therapiemethoden arbeiten.

Angesichts des hohen Prüfungsniveaus im Bereich der Heilkunde für Psychotherapie, ist eine fundierte Vorbereitung unumgänglich.
Die  Teilnahme an diesem Kurs vermittelt Ihnen das theoretische Wissen, das Sie für die Prüfung zum „Heilpraktiker eingeschränkt für Psychotherapie“ beim Gesundheitsamt benötigen.

Die bestandenen Überprüfungen befähigen Sie zum Eröffnen einer eigenen Praxis, in der Sie nicht nur beraterisch tätig sind, sondern auch Therapie anbieten dürfen. Das Bestehen dieser Überprüfung berechtigt Sie die Berufsbezeichnung „HeilpraktikerIn eingeschränkt für Psychotherapie“ zu tragen.

Sie können aber auch nach der Ausbildung eine interne Prüfung ablegen, die Sie wiederum berechtigt die Bezeichnung  „Psychologische/r Berater/in“ zu führen.

Die sowohl vormittags, als auch alternativ berufsbegleitend am Abend stattfindenden Unterrichtsmodule sind so aufgebaut, dass der Einstieg jederzeit möglich ist. Gegebenenfalls kann hierfür ein Bildungsgutschein eingelöst werden. Gerne können alle Interessierte kostenfrei an einem „Schnuppertag“ am Unterricht teilnehmen.

Unterrichtsgruppen

Es gibt 2 verschiedene Unterrichtsgruppen.
Der Unterricht findet immer an 2 Tagen im Monat statt.

Gruppe 1:
Januar – November 2020
2x im Monat freitags von 17:00 bis 22:00 Uhr
ab Dezember 2020 bis auf Weiteres:
2x im Monat dienstags von 17:00 bis 22:00 Uhr

Gruppe 2:
2x im Monat donnerstags von 09:00 bis 14:00 Uhr

Unter den Gruppen kann auch getauscht werden. Man muss sich also nicht zwingend für eine Gruppe entscheiden.

Spezielle schulische oder berufliche Voraussetzungen für diese Ausbildung werden nicht gefordert.
Die komplette Ausbildung dauert insgesamt 15 Monate und umfasst im 200 Unterrichtseinheiten.

Dozentin

Claudia Eckert

Kosten

Präsenzunterricht
150 € im Monat
(Gesamt 15 Monate)

Unterrichtstermine

Unterricht Vormittag

Herbstferien
Do, 22.10.2020 von 09:00 – 14:00 Uhr
Do, 05.11.2020 von 09:00 – 14:00 Uhr
Do, 19.11.2020 von 09:00 – 14:00 Uhr
Do, 04.12.2020 von 09:00 – 14:00 Uhr
Do, 10.12.2020 von 09:00 – 14:00 Uhr

Winterferien
Do, 14.01.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr
Do, 28.01.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr
Do, 11.02.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr
Do, 25.02.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr
Do, 11.03.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr
Do, 25.03.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr

Osterferien
Do, 22.04.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr
Do, 29.04.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr

Unterricht Abend

Herbstferien
Fr, 23.10.2020 von 17:00 – 22:00 Uhr
Fr, 06.11.2020 von 17:00 – 22:00 Uhr
Fr, 20.11.2020 von 17:00 – 22:00 Uhr
Di, 01.12.2020 von 17:00 – 22:00 Uhr
Di, 08.12.2020 von 17:00 – 22:00 Uhr

Winterferien
Di, 12.01.2021 von 17:00 – 22:00 Uhr
Di, 26.01.2021 von 17:00 – 22:00 Uhr
Di, 09.02.2021 von 17:00 – 22:00 Uhr
Di, 23.02.2021 von 17:00 – 22:00 Uhr
Di, 09.03.2021 von 17:00 – 22:00 Uhr
Di, 23.03.2021 von 17:00 – 22:00 Uhr

Osterferien
Di, 20.04.2021 von 17:00 – 22:00 Uhr
Di, 27.04.2021 von 17:00 – 22:00 Uhr

Prüfung

Voraussetzung für die Überprüfung am Gesundheitsamt:

  • Vollendung des 25. Lebensjahrs
  • Nachweis eines abgeschlossenen Hauptschulabschlusses
  • Ein einwandfreies Führungszeugnis (keine strafrechtliche oder sittliche Verfehlungen)
  • Keine schweren körperlichen Erkrankungen, keine schweren akuten psychischen Störungen oder Süchte (durch ärztliche Untersuchung ausgeschlossen)

Durch das Bestehen der Prüfung…

  • erhalten Sie die Erlaubnis für die Eröffnung einer eigenen Psychotherapie-Praxis nach dem Heilpraktikergesetz sind sie rechtlich abgesichert, psychotherapeutisch mit Patienten zu arbeiten
  • sind sie befähigt eigenverantwortlich Diagnosen zu stellen
  • können Sie Anamneseerhebungen durchführen
  • haben Sie die amtliche Heilerlaubnis für die Psychotherapie

Überprüfung:

  • Multiple-Choice-Prüfung, die aus 28 Fragen besteht. Die schriftliche Prüfung ist bestanden, wenn mindestens 21 Fragen richtig beantwortet wurden. In der Prüfung haben Sie 55 Minuten Zeit um alle Fragen zu lösen.
  • Mündliche Überprüfung am Gesundheitsamt Ihres 1. Wohnsitzes. In der Regel werden…
    • Grundkenntnisse über psychiatrische und neurotische Erkrankungen,
    • die Grundkonzepte der wichtigsten psychotherapeutischen Verfahren sowie
    • Notfälle in den psychotherapeutischen Praxen und
    • Gesetzeskunde … überprüft.

Prüfer:
Der Amtsarzt und meist ein Diplompsychologe oder Psychiater und ein Heilpraktiker für Psychotherapie als Beisitzer.

Lehrplan

Welche Themen der Lehrplan umfasst, finden Sie im:

Curriculum

In diesen Lehr- und Vorbereitungskursen werden Ihnen die Krankheitsbilder psychischer Störungen nach ICD-10 Kapitel V(F) vermittelt.
ICD bedeutet:
International Classification of Diseases (internationale Klassifikation von Diagnosen) ein von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) herausgegebenes Manual aller anerkannter Krankheiten und Diagnosen.

Außerdem:

  • Neurobiologie und -physiologie
  • Berufs- und Gesetzeskunde
  • Psychopathologische Befundergebung
  • Psychiatrische Notfälle
  • Erste Hilfe
  • Therapiemethoden
  • Psychopharmaka

Zu jedem Block gibt es viele schriftliche Multiple-Choice-Fragen zum jeweiligen Thema zum Üben und Vorbereiten auf die Prüfung.

Die Themengebiete

Psychopathologie & Therapiemethoden

  • Anamnese
  • Psychopathologischer Befund
  • Entwicklungspsychologie nach Freud
  • Therapiemethoden – Elemente aus der:
    • Tiefenpsychologischen Therapie
    • Verhaltenstherapeutischen Therapie
    • Humanistischen Therapie
    • Systemischen Therapie
  • Berufs- und Gesetzeskunde

Psychosen

  • Klinische Psychologie
  • Exogene Psychosen – Organische psychische Störungen – Demenz, Delir (ICD-10 F0)
  • Endogene Psychosen – Depression, Manie, Schizophrenie (ICD-10 F2 + F3)
  • Neurobiologie und -physiologie
  • Psychiatrische Notfälle
  • Erste Hilfe

Sucht & Kinder-u. Jugendpsychatrie

  • Psychotrope Substanzen (ICD-10 F1)
  • Allgemeine Psychopharmakotherapie
  • Intelligenzminderung (ICD-10 F7)
  • Entwicklungsstörung (ICD-10 F8)
  • Verhaltensstörungen in der Kindheit (ICD-10 F9)

Neurosen & Co

  • Ängste (ICD-10 F4)
  • Zwänge (ICD-10 F4)
  • Trauma (ICD-10 F4)
  • Psychosomatik & Somatoforme Störungen (ICD-10 F4)
  • Essstörung (ICD-10 F5)
  • Schlafstörung (nicht organisch) (ICD-10 F5)
  • Sexualstörungen (nicht organisch) (ICD-10 F5 + F6)
  • Persönlichkeitsstörungen (ICD-10 F6)
  • Suizidalität

Darüber hinaus werden auch noch eine Reihe von anderen Weiterbildungskursen unterschiedlicher Dauer und Lerninhalte unter Leitung, erfahrener Gast-Dozenten für alle, die noch mehr über Psychologie oder Psychotherapie wissen wollen, angeboten.