Psychologischer Berater

Berufsbegleitende Aus-und Weiterbildung


Meine Schule ist wieder “live” für Sie geöffnet!

Melden Sie sich bei mir zu einem kostenfreien und unverbindlichen Schnupperunterricht an.

Ich freue mich auf Sie!!

COVID-19 Info

Corona: Hygiene- und Verhaltensregeln für die Veranstaltungen im Heilpraktischen Zentrum für Psychotherapie

Liebe Teilnehmer meiner Aus- und Weiterbildungen

Angesichts der Corona-Virus-Pandemie möchte ich meine Internetseite nutzen, um Sie möglichst präzise zu informieren.

Die Gesundheit aller Teilnehmenden und Mitarbeitenden in meinem Zentrum steht für mich an erster Stelle. Daher begrüße ich die behördlichen Auflagen, aufgrund derer die Durchführungen von Aus- und Weiterbildungen wieder möglich ist.
Für die reibungslose Einhaltung der Maßnahmen ist die Mithilfe von uns allen gefragt.
Vielen Dank dafür schon einmal im Voraus!

Der Unterricht/Workshop/Weiterbildung findet unter Einhaltung der 3G-Regel und den jeweils aktuellen Hygienevorschriften statt.
Das heißt Sie brauchen einen Nachweise für eine Corona-Impfung, eine Genesung oder ein negatives Testergebnis – zusammengefasst:
Geimpft oder Genesen oder Getestet

Für Sie und mein Zentrum bedeutet dies Folgendes:

  • Verzichten wir auf das gewohnte Händeschütteln und greifen wir zurück auf alternative Begrüßungsformen, wie ein freundliches Winken, das traditionelle indische Namasté oder begrüßen uns einfach mit einem freundlichen Lächeln.
  • Kommen Sie möglichst nicht unangemeldet in meiner Praxis, sondern kontaktieren Sie mich im Vorfeld per Telefon oder E-Mail.
  • Bitte kommen Sie grundsätzlich mit einem Mund-Nasen-Schutz in mein Zentrum.
  • Im Schulbetrieb wird nur noch jeder zweite Platz besetzt werden, um den empfohlenen Abstand von 1,5 – 2m einzuhalten. Denken Sie bitte auch beim Kontakt im Empfangsbereich an diese Regel.
  • Achten Sie bitte auf die korrekte Hust- und Niestikette (Taschentuch, Armbeuge)
  • Desinfektionsmittel stehen ausreichend zur Verfügung – bitte achten Sie auf eine ausreichende und korrekte Händehygiene.
  • Wie andere respiratorische Erreger kann eine Infektion mit dem Coronavirus zu einer Atemwegsinfektion mit Symptomen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber führen, evtl. auch Durchfall, Geruchs- und Geschmacksverlust oder auch bei einem schwereren Verlauf mit Atemproblemen und Lungenentzündung einhergehen.
  • Weisen Sie aktuell (Erkältungs-) Symptome (insbesondere Fieber und trockenen Husten) auf, sagen Sie bitte rechtzeitig Ihren Weiterbildungstermin bei mir wieder ab.
  • Sollten Sie persönlichen Kontakt zu einer Person mit nachgewiesener SARS-CoV-2 Infektion gehabt haben, so wenden Sie sich bitte unverzüglich an das Gesundheitsamt Ihres ersten Wohnsitzes oder an das Gesundheitsamt Main-Kinzig in Gelnhausen.

Ich danke Ihnen allen für die gegenseitige Rücksichtnahme, für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Für laufend aktualisierte Informationen verweise ich auf die Internetseite des Robert Koch Institutes unter www.rki.de

Die  Teilnahme an diesem Kurs vermittelt Ihnen das theoretische Wissen, das Sie für die interne Prüfung, die Sie berechtigt die Bezeichnung  “Psychologische/r Berater/in“ zu führen, benötigen.

Die bestandene Überprüfung befähigen Sie zum Eröffnen einer eigenen Praxis.

Psychologische Berater sind in folgenden Themenbereichen tätig:

  • Lebensberatung
  • Ehe- und Partnerschaftsberatung
  • Erziehungsberatung
  • Familienberatung
  • Jugendberatung
  • Gesundheitsberatung
  • Systemische Einzel-, Paar- und Familienberatung
  • Seelsorge
  • Konfliktberatung und mittlerweile auch immer häufiger bei Schwierigkeiten im beruflichen Kontext (Arbeitslosigkeit, Stress, Burnout, Mobbing)
  • …und vieles mehr…

Die Teilnahme an dieser Ausbildung setzt keine spezifischen schulischen oder beruflichen Voraussetzungen voraus. Während der Kursdauer ist stetiges Nacharbeiten nötig.

Die sowohl vormittags als auch alternativ berufsbegleitend am Abend stattfindenden Unterrichtsmodule sind so aufgebaut, dass der Einstieg jederzeit möglich ist. Gegebenenfalls kann hierfür ein Bildungsgutschein eingelöst werden. Gerne können Interessierte kostenfrei an einem “Schnuppertag” am Unterricht teilnehmen.

Lehrplan

Welche Themen der Lehrplan umfasst, finden Sie im:

Curriculum

In diesen Lehr- und Vorbereitungskursen werden Ihnen die Krankheitsbilder psychischer Störungen nach ICD-10 Kapitel V(F) vermittelt.
ICD bedeutet:
International Classification of Diseases (internationale Klassifikation von Diagnosen) ein von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) herausgegebenes Manual aller anerkannter Krankheiten und Diagnosen.

Außerdem:

  • Neurobiologie und -physiologie
  • Berufs- und Gesetzeskunde
  • Psychopathologische Befundergebung
  • Psychiatrische Notfälle
  • Erste Hilfe
  • Therapiemethoden
  • Psychopharmaka

Zu jedem Block gibt es viele schriftliche Multiple-Choice-Fragen zum jeweiligen Thema zum Üben und Vorbereiten auf die Prüfung.

Die Themengebiete

Psychopathologie & Therapiemethoden

  • Anamnese
  • Psychopathologischer Befund
  • Entwicklungspsychologie nach Freud
  • Therapiemethoden – Elemente aus der:
    • Tiefenpsychologischen Therapie
    • Verhaltenstherapeutischen Therapie
    • Humanistischen Therapie
    • Systemischen Therapie
  • Berufs- und Gesetzeskunde

Psychosen

  • Klinische Psychologie
  • Exogene Psychosen – Organische psychische Störungen – Demenz, Delir (ICD-10 F0)
  • Endogene Psychosen – Depression, Manie, Schizophrenie (ICD-10 F2 + F3)
  • Neurobiologie und -physiologie
  • Psychiatrische Notfälle
  • Erste Hilfe

Sucht & Kinder-u. Jugendpsychatrie

  • Psychotrope Substanzen (ICD-10 F1)
  • Allgemeine Psychopharmakotherapie
  • Intelligenzminderung (ICD-10 F7)
  • Entwicklungsstörung (ICD-10 F8)
  • Verhaltensstörungen in der Kindheit (ICD-10 F9)

Neurosen & Co

  • Ängste (ICD-10 F4)
  • Zwänge (ICD-10 F4)
  • Trauma (ICD-10 F4)
  • Psychosomatik & Somatoforme Störungen (ICD-10 F4)
  • Essstörung (ICD-10 F5)
  • Schlafstörung (nicht organisch) (ICD-10 F5)
  • Sexualstörungen (nicht organisch) (ICD-10 F5 + F6)
  • Persönlichkeitsstörungen (ICD-10 F6)
  • Suizidalität

Schriftliche & mündliche Überprüfung

  • Multiple-Choice-Prüfung, die aus 28 Fragen besteht
  • Mündliche Überprüfung des gelehrten Stoffes
  • Nachweis Therapieform/Praxiserfahung/Selbsterfahung

Prüfung: Intern
Voraussetzung: 16-monatiger Unterrichtsbesuch

Dozentin

Claudia Eckert

Kosten

Präsenzunterricht
150 € im Monat
(Gesamt 16 Monate)

Unterrichtsgruppen

Es gibt 2 verschiedene Unterrichtsgruppen.
Der Unterricht findet immer an 2 Tagen im Monat statt.

Gruppe 1:
2x im Monat dienstags von 17:00 bis 22:00 Uhr
Der Abendunterricht findet vorübergehend, nicht statt

Gruppe 2:
2x im Monat donnerstags von 09:00 bis 14:00 Uhr
Der Unterricht findet wieder als Präsenzunterricht statt.

Spezielle schulische oder berufliche Voraussetzungen für diese Ausbildung werden nicht gefordert.
Die komplette Ausbildung dauert insgesamt 16 Monate und umfasst im Präsenzunterricht 213 Unterrichtseinheiten.
Möchten sie nicht nur beraterisch tätig zu sein, sondern auch Therapie anbieten, dann bedarf es einer Überprüfung des zuständigen Gesundheitsamtes. Das Bestehen dieser Überprüfung berechtigt Sie dann die Berufsbezeichnung “HeilpraktikerIn eingeschränkt für Psychotherapie“ zu tragen.

Unterrichtstermine

Unterricht Vormittag

Sommerferien 2021
Präsenzunterricht:
Donnerstag, 02.09.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr
Donnerstag, 09.09.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr
Donnerstag, 23.09.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr
Donnerstag, 07.10.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr
Herbstferien 2021
Donnerstag, 28.10.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr
Donnerstag, 11.11.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr
Donnerstag, 18.11.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr
Donnerstag, 02.12.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr
Donnerstag, 09.12.2021 von 09:00 – 14:00 Uhr
Winterferien 2021/2022
Donnerstag, 13.01.2022 von 09:00 – 14:00 Uhr
Donnerstag, 27.01.2022 von 09:00 – 14:00 Uhr

Unterricht Abend

Voraussichtlich geht der Präsenzunterricht dann wieder ab Frühjahr 2022, je nach Pandemielage, regulär im Zentrum weiter.

Präsenzunterricht:
Di, von 17:00 – 22:00 Uhr